Cart / 0 Items
Image of Notizbuch — spread harmony & creativity — breathe · think · play · create
22.00

Notizbuch — spread harmony & creativity — breathe · think · play · create

What a year…

Während ich mit meiner Freundin in Tel Aviv oft telefonierte, sprachen wir über sehr viele Themen, die uns beschäftigten. Ein Gespräch ging über Hygiene. Sie erzählte von den Menschen, die ihr mehr als sonst aufgefallen sind, die am Meer die öffentlichen Duschen benutzen, um sich frisch zu machen. Zufall oder ein Teil der Auswirkungen der Pandemie? Wir spekulierten, argumentierten, weinten und nahmen uns oft virtuell in den Arm – wir sprachen über die Schere von Arm und Reich, die in diesen Zeiten gefühlt noch mehr und schneller auseinandergeht.

Als das Jahr nun sich dem Ende neigte, grübelte und reflektierte ich für mich, was ich als Person in einer nicht systemrelevanten Berufsgruppe wohl für einen Beitrag leisten könnte. Denn mein Jahr ist echt gut gelaufen für ein 2. Jahr Selbstsändigkeit mitten in Pandemie-Zeiten.
So fiel mir die Organisation GoBanyo ein, die vor nicht allzu langer Zeit in Hamburg einen Duschbus für Obdachlose ins Leben gerufen hat. Mit dem Slogan „Waschen ist Würde“ ging die Organsation life. Und so matchte sich alles in meinem Kopf für eine Idee zusammen. Das, was ich gut kann, sind Produkte mit Leib, Seele und Verstand gestalten, Menschen motivieren und auf Aktionen aufmerksam machen. So ist dieses Notizbuch entstanden, was einen Mehrwert nicht nur für andere, sondern gleichzeitig auch für dich sein soll. — breathe · think · play · create.

Wichtige Info:
· Die Produktion wird Mitte Januar starten und Anfang Februar ausgeliefert werden.
· Maße: 13,3, x 20,7cm
· schwarz, soft touch, mit blauem Gummiband, Motiv in hellblau-lavendel
· 70% des Gewinnes geht an die Organisation GoBanyo
· In Zusammenarbeit mit Brandbook, wird dieses schmucke, im Siebdruckverfahren hergestellte Notizbuch produziert

Solltest du es verschenken, schicke ich dir binnen kurzer Zeit ein PDF zum selbst ausdrucken zu!

Teile gerne die Bilder und das Projekt — es liegt mir schwer am Herzen.